Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Deprecated: Function eregi() is deprecated in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-content/plugins/captcha/captcha.php on line 1382

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-content/plugins/timezone.php on line 153

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/functions.php on line 696

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/functions.php on line 696
911research.de » Was vor dem 11. September geschah
Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method Captcha::css() should not be called statically in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/functions.php on line 1303

Was vor dem 11. September geschah


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ddc7b/911research_de/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

13. März 1962 – Der ranghöchste US-General Lemnitzer legt Verteidigungsminister McNamara ein Papier vor – Operation Northwoods. Der Plan schlägt Anschläge im Umfeld von Guantanamo Bay auf Kuba vor, um einen Vorwand zu haben, Kuba anzugreifen. Der Plan beinhaltete: Gerüchte über Kuba über Untergrundradiosender in Umlauf zu bringen, innerhalb der Basis US-freundliche Kubaner zu landen, um Angriffe zu starten, Unruhen vor dem Eingang zur Basis auszulösen, Munition zur Explosion zu bringen, Feuer zu legen, Flugzeuge und Schiffe zu sabotieren, Beschuss der Basis mit Granaten, Versenken eines Schiffes vor der Basis, inszenierte Beisetzungen angeblicher Opfer, eine Welle von Terroranschlägen in Miami, Florida und in Washington D.C. zu inszenieren und schließlich ein leeres, ferngelenktes Flugzeug vor Kuba zur Explosion zu bringen – die Passagiere: vermeintliche USCollege- Studenten auf einer Urlaubsreise. Ein Flugzeug einer CIA-Scheinfirma wird, so der Plan, auf der Eglin Airforce Base als Zivilflugzeug übermalt und mit einer regulären Flugnummer ausgestattet; das reguläre Flugzeug wird durch das Duplikat ersetzt, welches mit den Passagieren besetzt wird. Das Original-Zivilflugzeug wird mit Fernlenkung ausgestattet. Die beiden Flugzeuge kreuzen sich südlich von Florida. Das mit den Passagieren besetzte Flugzeug landet auf der Eglin Airforce Base, um seine Passagiere zu entladen und dann zu seiner Heimatbasis zurückzukehren. Das ferngelenkte Flugzeug übernimmt den ursprünglichen Flugplan und sendet über kubanischen Hoheitsgewässern ein Notsignal, bevor es per Fernzündung gesprengt wird. 10 Der Plan wurde von Verteidigungsminister McNamara abgelehnt und Präsident J.F. Kennedy persönlich enthob General Lemnitzer von seinem Posten.

1. Dezember 1984 - Eine ferngelenkte Boeing 720 startet von der Edwards Airforce Base, und es wird ein Crash bei der Landung simuliert – ein NASA Flugtreibstoff-Forschungsprojekt. Vor der Zerstörung war das Flugzeug 16 Std. und 22 Minuten in der Luft, ferngelenkt.

August 1997 – Das Titelbild einer Broschüre der USNotstandsbehörde FEMA mit dem Titel „Notfallverhalten bei Terroranschlägen” zeigt das World Trade Center in einem Fadenkreuz.

Februar 1998 – Global Hawk, ein unbemanntes Fluggerät des Herstellers Raytheon absolviert seinen Jungfernflug über der Edwards Airforce Base in einer Flughöhe von 11000 Metern, der Flughöhe eines kommerziellen Passagierflugzeugs.

1999 – Das Nordatlantik Oberkommando (NORAD) beginnt mit Übungen, die Folgendes zum Inhalt haben: gekidnappte Flugzeuge, die ins World Trade Center und ins Pentagon fliegen. Juni 2000 – Das Justizministerium veröffentlicht ein Arbeitspapier zum Thema Terrorismus, in dem das World Trade Center im Fadenkreuz dargestellt wird.

September 2000 – Das „Projekt für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert” – eine neokonservative Denkfabrik, zu deren Mitgliedern Cheney, Wolfowitz, Rumsfeld und Jeb Bush gehören – veröffentlicht ein Projektpapier mit dem Titel „Wiederaufbau des US-Verteidigungs11 systems”: „Der Prozess der Transformation, auch wenn er revolutionäre Veränderungen bringt, wird wahrscheinlich lang sein, wenn es kein katastrophales und katalytisches Ereignis gibt – so etwas wie ein neues Pearl Harbor.”

Oktober 2000 – Das Pentagon führt die ersten beiden Übungen mit der Bezeichnung MASCAL durch. Sie sollen simulieren, wie eine Boeing 757 ins Pentagon fliegt.

April 2001 – Das Nordatlantik Oberkommando (NORAD) plant eine Übung, die zum Inhalt hat, dass ein Flugzeug ins Pentagon fliegt – der Plan wird als „zu unrealistisch” abgelehnt.

Juni 2001 – Das Verteidigungsministerium gibt eine neue Dienstvorschrift für das militärische Eingreifen bei Flugzeugentführungen heraus. Das Dokument besagt, dass in allen Fällen, bei denen nicht sofort reagiert werden muss, die Entscheidungsgewalt direkt beim Verteidigungsminister liegt. Justizminister Ashcroft fliegt auf Grund einer FBI Sicherheitsanalyse für den Rest seiner Amtsperiode nur noch mit privat gecharterten Jets.

Juli 2001 – Osama Bin Laden, seit 1998 von den USA gesucht, wird im „American Hospital“ in Dubai medizinisch behandelt, ein CIA-Mitarbeiter aus Dubai trifft ihn dort (Le Figaro, 11.10.2001).

24. Juli 2001 – Larry Silverstein, der bereits das WTC 7 besitzt, unterschreibt sechs Wochen vor dem 11. September einen 99-jährigen Pachtvertrag über die Summe von 3,2 Milliarden Dollar für den gesamten WTC-Komplex. Im Vertragswerk enthalten ist eine Versicherungspolice über 3,5 Milliarden Dollar, die Terrorakte ausdrücklich einschließt.

September 2001 – Auf American Airlines-Aktien werden 4516 Put-Optionen platziert (Put-Optionen werden in der Hoffnung auf fallende Aktienkurse gesetzt). Das entspricht fast dem 11-fachen des durchschnittlichen Tagesumsatzes. Das Nachrichtenmagazin Newsweek berichtet, dass eine Anzahl von Top-Pentagon-Beamten ihre Reisepläne für den nächsten Morgen abgesagt haben.

11. September 2001 – Das Nationale Amt für Aufklärung in Chantilly, Virginia, bereitet eine Übung vor, bei der ein Businessjet in ihr eigenes Gebäude fliegt. NORAD führt verschiedene Manöver durch, das erste ist „Vigilant Guardian“, eine Übung, die eine imaginäre Bedrohung für das nordamerikanische Luftverteidigungssystem durchspielt. Die zweite Übung, „Northern Vigilance“, verlegt Kampfjets nach Kanada und Alaska, um eine imaginäre russische Angriffswelle abzuwehren. Drei F16-Militärjets der Nationalgarde aus Washington D.C. werden von der Andrews Airforce Base, 15 Meilen entfernt vom Pentagon, für eine Trainingsmission ins 300 Kilometer entfernte North Carolina verlegt.